web.des Liebling: Israel

Wenn man die Usermeinungen zu den Auslandsmeldungen von web.de liest, könnte man meinen, dass die Welt zur Hälfte aus Israel besteht. So beliebt sind Threads zu den Themen Israel bzw. Juden, dass sie am 26.11.09 gegen 9:00 Uhr morgens auf den ersten zwei Seiten der Übersicht der zuletzt kommentierten Threads mehr als 50% der Beiträge in der Rubrik "Ausland" ausgemacht haben (13 von 24 Threads).


Warum ist Israel als Gesprächsthema dort so beliebt? Weil sich Israelis und Juden als ideale Opfer für Hetzkampagnen eignen. Oftmals in der Form von astreinem Antisemitismus. Die folgenden Ausschnitte sind von zwei verschiedenen Israel-Threads (Ban Ki Moon rügt Israels Siedlungsbau... / Israel bombardiert Ziele im Gazastreifen), von denen der erstgenannte mittlerweile gesperrt wurde.

Beliebt ist auch die Aussage, dass doch nun endlich mal Schluss sein müsse mit all den Erinnerungen an den Holocaust - dass die Juden endlich mal aufhören sollten, davon zu reden...

Ich erinnere mich noch gut an einen User Namens Gonokokke, der meinte, der Zentralrat der Juden solle ruhig sein und, dass er vor 70 Jahren bessere Aufstiegschancen gehabt hätte, und zwar im Kamin... Das war zwar ein Grund für die Forenaufsicht, den Beitrag zu löschen, jedoch nicht den User zu sperren. Gesperrt wurde Gonokokke erst, als er einige Wochen darauf bemerkte, dass Türken im Kamin bessere Aufstiegschancen hätten. Wenn das nicht astreine rechtsradikale Volksverhetzung ist, was ist es dann...?

Und, wenn die Forenaufsicht dann mal eingreift, ergibt sich folgendes typisches Bild für einen web.de-Thread zu einem Thema wie Israel, Ausländern usw. usw.: Sperrung nicht nur von Usermeinungen sondern Schliessung des gesamten Threads aufgrund der Überzahl an volksverhetzerischen Beiträgen.


Und dann jammern gewisse User immer, dass es angeblich keine Meinungsfreiheit dort gibt, weil jede noch so zarte Kritik an Israel gelöscht wird...


Der Fairness halber muss man sagen, dass es auch User gibt, die sich nicht dem antisemitischen Mainstream anschliessen. ABER man beachte die Verteilung der Daumen nach oben bzw. unten: Viele gute Bewertungen bekommen nur Israel-kritische und antisemitisch angehauchte Beiträge. Gegenteilige Meinungen sind eher anfällig für Negativ-Däumchen... Im folgenden Beispiel stellt ein User seine Einstellung über die im Thread vorherrschenden Meinungen dar - und wird prompt mit Negativbewertungen bedacht.

Es ist übrigens eine beliebte Taktik, alle User, die NICHT gegen Israel und die Juden hetzen, in die ultrarechts-zionistische Ecke zu stellen. Ganz so, als gäbe es nichts zwischen Antisemitismus und Ultra-Zionismus. Aber Schwarz-Weiss-Denken ist eh sehr beliebt bei web.de. Für Zwischentöne und Grauabstufungen ist dort kein Platz!


Ich persönlich denke, dass Israel keinesfalls alles richtig macht und, dass eine Politik kontrovers diskutiert werden muss. ABER es ist nicht hinzunehmen, wenn Israel-Kritik a) volksverhetzerisch geäussert wird und b) als Anlass für platten Antisemitismus genommen wird.

26.11.09 10:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen